Willkommen beim NABU Eppstein

Für Mensch und Natur

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen die Arbeit unserer Ortsgruppe vorstellen. Durch die Mitarbeit bei der NABU-Ortsgruppe Eppstein können Sie die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt vor Ihrer Haustür kennenlernen und helfen, sie zu schützen. Wir suchen dringend nach Menschen, die bereits sind aktiv mitzuhelfen, selbst wenn sie nur wenige Stunden pro Jahr opfern können. Wenn Sie sich vorstellen können für die Natur hier in Eppstein aktiv zu werden, treten Sie doch in Kontakt mit unserem Vorstand der Ihnen gern weitere Informationen zur Verfügung stellt.

 

Amselküken (Foto: Walter Wimmer)
Amselküken (Foto: Walter Wimmer)

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, die aus dem Nest gefallen sind und von unzureichend informierten Spaziergängern mitgenommen werden. Dabei gilt: Wer auf einen einsam und hilflos wirkenden Jungvogel trifft sollte das Tier auf keinen Fall gleich aufnehmen, sondern es an Ort und Stelle belassen. Mehr lesen.........

Weitere Tipps

Wildbiene im Anflug (Foto: Tanja Rohr)
Wildbiene im Anflug (Foto: Tanja Rohr)

Wildbienen und Wespen

Trotz des kühlen Wetters sind aktuell die ersten Wildbienen bereits Mitte März aktiv.  An Nisthilfen läßt sich das rege Treiben von der Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta) besondern gut beobachten.

Was tun mit einem Wespen- oder Hornissennest ... (Kontakte: 0171-1734754 und 01577-9670201)

Graues Langohr in St. Laurentius (Foto: Michael Orf)
Graues Langohr in St. Laurentius (Foto: Michael Orf)

Entkräfteten Fledermäusen richtig helfen

"Wird eine Fledermaus tagsüber an einer offen zugänglichen Stelle gefunden, kann man davon ausgehen, dass sie Hilfe benötigt", so die Fledermausexpertin Gatz. Dafür versieht man eine kleine Pappschachtel mit Luftlöchern, zerknülltem Küchenpapier zum Verstecken und einem Schraubdeckel mit Wasser. Dann setzt man die Fledermaus mit Hilfe von Handschuhen oder einem Handtuch vorsichtig hinein und verschließt die Schachtel ausbruchsicher mit Klebeband. Anschließend nimmt man schnellstmöglich Kontakt mit der bundesweiten Fledermaushotline unter 030-284984-5000 auf und lagert die Fledermaus bis zur Übergabe an kühler Stelle.

Pressemitteilung mit hilfreichen Links  ...